Suche

Pressemitteilung: Digitale Transformation als Wachstumstreiber bei Siebenwurst

  • Das Management der Siebenwurst-Gruppe, dem international agierenden Hightech-Anbieter für komplizierteste Werkzeuge mit Hauptsitz in Dietfurt, hat erfolgreich Digitalisierungs-Workshops durchgeführt und blickt gut gerüstet in die digitale Zukunft.

  • Siebenwurst betrachtet dabei nicht nur die Prozessdigitalisierung, sondern richtet, anders als viele andere Unternehmen aus der Branche, ganze Geschäftsmodelle neu aus.

  • Zukünftig werden ausgewählte Mitarbeiter von Siebenwurst zu „Innovation Agents“ ausgebildet.


Siebenwurst steht seit 122 Jahren für höchste Qualität im Modell- und Formenbau und ist internationaler Hightech-Anbieter für komplizierteste Werkzeuge in unterschiedlichsten Technologien. Neben der Automobilbranche ist Siebenwurst im Bereich Haushaltsgeräte und Umwelttechnik tätig. Zur Philosophie des familiengeführten Unternehmens gehört es, kundenspezifische Gesamtlösungen aus einer Hand zu entwickeln und zu realisieren. Trotz der Tradition richtet Siebenwurst den Blick fokussiert in die Zukunft.


Bisher konnte Siebenwurst mithilfe digitaler Technologien Prozesse verbessern und deren Effizienz steigern: So beschäftigt sich ein elfköpfiges Team seit Jahren mit dem Thema Digitalisierung und entwickelte bereits einige hauseigene Apps, beispielsweise für die Werkzeugabmusterung (erster Funktionstest des Werkzeugs auf der Spritzgussmaschine). Diese App bietet einen standardisierten Ablauf, sowie eine umfassende Dokumentation des Musterungsprozesses innerhalb der Firma Siebenwurst. Mittels Tablets wird jede Abmusterung dokumentiert und gemeinsam mit dem Kunden Merkmale des Bauteils erfasst.


Im Zuge des intensiven Kontakts mit der Commerzbank wurde Siebenwurst eine vertiefende Zusammenarbeit mit der Commerzbank-Tochter #openspace offeriert. #openspace unterstützt Siebenwurst künftig bei der Entwicklung von zusätzlichen, digitalen Geschäftsmodellen, um die Wettbewerbsfähigkeit von morgen zu sichern.

„Wir als Commerzbank verstehen uns als verlässlicher strategischer Partner des deutschen Mittelstands auf allen Ebenen und identifizieren mit unseren Kunden gemeinsam Potenziale. Wir sind stolz darauf mit #openspace als einzige Bank in Deutschland eine Antwort auf die durch die Digitalisierung veränderten Erwartungen unserer Kunden zu haben.“ so Horst Schmidt, Niederlassungsleiter Regensburg und zuständig für Siebenwurst.


Im März 2019 fand ein dreitägiger Executive-Workshop bei #openspace in Berlin statt. Die Geschäftsführung, begleitet von einem engen Kreis an Führungskräften, konnte dort u.a. mit Hilfe agiler Methoden und des Design-Thinking-Prozesses einen ersten Grundstein für das weitere Vorgehen legen. Es wurden verschiedene Lösungen auf Basis von Kundenbedürfnissen diskutiert, welche am Kunden entlang mit ständigem Feedback entwickelt werden. Bei drei Pitches vor ausgewählten Start-Up-Unternehmen, wurde bereits positives Feedback eingeholt.

„Wir von #openspace agieren, anders als klassische Unternehmensberatungen, als Trainer und Coaches und begleiten unsere Kunden zu ihren eigenen, individuellen Lösungen. Das Management von Siebenwurst hat in unseren Workshops hervorragende Ergebnisse erzielt und gezeigt, dass neben dem bekannten großen Knowhow starker Veränderungswille im deutschen Mittelstand vorhanden ist.“ so Joachim Köhler, Geschäftsführer von #openspace über den gemeinsamen Workshop.

v.l.n.r:

Maximilian Siebenwurst, Geschäftsführer Siebenwurst Mexiko

Horst Schmidt, Commerzbank AG, Niederlassungsleiter Regensburg

Joachim Köhler, Geschäftsführer #openspace

„Die zentrale Idee ist es, Lösungen entlang der Bedürfnisse des Kunden zu entwickeln. Diese Ideen werden unter ständigem Einbezug von Kunden-Feedback weiterentwickelt, mit dem Ziel neue Geschäftspotentiale für die Siebenwurst Gruppe aufzudecken. Der Schlüssel zum Erfolg ist eine kundenzentrierte Denkweise, gepaart mit der Nutzung neuer Technologien, kurzer Entscheidungswege und vor allem umsetzungsstarker Teams.“ so Maximilian Siebenwurst, Geschäftsführer Siebenwurst in Mexiko.

Aus dem ersten Workshop resultieren drei Projektgruppen, welche nun wöchentlich an der Umsetzung der Ideen arbeiten. Hierbei begleitet #openspace die „Innovation Agents“ genannten Mitarbeiter von Siebenwurst durch Einzelcoaching, Workshops und stellt Kontakte zu Partnern her. Ziel für Siebenwurst ist es, die Lösungsfindung im Unternehmen durch eigene Mitarbeiter voranzutreiben und somit Unabhängigkeit von Externen herzustellen.

Maximilian Siebenwurst resümiert: „Unsere Erwartung, weitere Potentiale der Siebenwurst Gruppe freizulegen, welche einen langfristigen Geschäftserfolg garantieren, wurde mehr als erfüllt. Durch das strukturierte Vorgehen von #openspace und einem außerordentlich kompetenten Moderatoren-Team gelang es uns zielsicher, relevante Kernpotentiale zu erarbeiten. Die weitere Begleitung durch #openspace dient der Befähigung unserer Unternehmensfamilie um zukünftig weiterhin selbstständig, offen und flexibel den Herausforderungen zu begegnen, die eine sich schnell verändernde Welt mit sich bringt.“

Neben den laufenden Projektgruppen wird auch im Personalbereich an der Zukunftssicherung gearbeitet – etwa bei der Suche und Einstellung von Auszubildenden, um die hohe Fachkompetenz der Mitarbeiter zu erhalten. Seit Kurzem können sich Interessierte auf der Homepage mittels Videos Ausbildungsinhalte und Entwicklungsmöglichkeiten bei Siebenwurst ansehen.


Die Videos finden Sie unter www.siebenwurst.com im Bereich Ausbildung.


Ihr Pressekontakt: pr@openspace.digital


Über Christian Karl Siebenwurst Modell- und Formenbau GmbH & Co. KG

Die Christian Karl Siebenwurst GmbH & Co. KG produziert Spritzguss- und Druckgusswerkzeuge für 3D-Formteile aus Kunststoff und Aluminium einschließlich Komplettlösungen für Sonderverfahren zur Herstellung großflächiger und komplexer Bauteile – mit besonderem Fokus auf Leichtbau-Lösungen. Als Systemlieferant für namhafte Unternehmen aus der Automobilindustrie betreut Siebenwurst seine Kunden vom Designmodell bis zur Serienproduktion. Ein institutionalisiertes Prozessmanagement optimiert alle Abläufe mit dem Ziel der Standardisierung. In Forschung und Entwicklung arbeitet Siebenwurst im Bereich Leichtbau mit mehreren Universitäten (u.a. KIT Karlsruhe, FAU Erlangen-Nürnberg, TU Dresden, RWTH Aachen, TU Kaiserslautern) bei der Entwicklung und Verfahrenstechnologie für neue Mobilitätskonzepte zusammen. Das Engagement für Prozessoptimierung und innovative Technologien wird auch von den Juroren etablierter Fachwettbewerbe als preiswürdig bewertet: Siebenwurst führt die Auszeichnungen „Werkzeugbauer des Jahres 2009“ (externer Werkzeugbau über 100 Mitarbeiter), „Werkzeugbauer des Jahres 2012“ (externer Werkzeugbau über 50 Mitarbeiter), „Werkzeugbauer des Jahres 2018“ (externer Werkzeugbau über 50 Mitarbeiter) und „Top 100 – Innovator 2010“. Neben den zentralen Produktionsstandorten am Stammsitz in Dietfurt im Altmühltal, in Zwickau, Rohr bei Nürnberg und Querétaro (Mexiko) verfügt das Unternehmen über Standorte für Service und Entwicklung in Dillenburg, München, Lomianki, Kielce (Polen), Shenzhen, Shenyang (China) sowie Toccoa (USA). Im Jahr 2017 erwirtschafteten die Siebenwurst-Unternehmen mit 700 Mitarbeitern einen Umsatz von 85 Millionen Euro.


Über #openspace

#openspace ist der Digitalisierungspartner für den deutschen Mittelstand. Neben den Kunden der Muttergesellschaft Commerzbank unterstützt #openspace auch andere Mittelständler dabei, die Herausforderungen der digitalen Welt zu meistern, sowie die Chancen zu erkennen und zu ihrem Erfolg zu machen. Für alle Phasen der digitalen Transformation bietet #openspace den Kunden unterschiedliche und maßgeschneiderte Lösungen an. Im Zentrum stehen dabei die von #openspace konzipierten, vielschichtigen Workshop-Formate. Die Inhalte werden den Teilnehmern dabei nicht theoretisch vermittelt, sondern durch moderne Arbeitsmethoden praktisch und direkt an der individuellen Problemstellung angewandt. Um den praktischen Nutzen und Mehrwert der Lösungen zu sichern, werden individuell auch wichtige Teile der Kunden-Wertschöpfungskette und strategische Partner von #openspace mit Spezialwissen einbezogen. Ziel ist es, Führungskräften und Mitarbeitern mittelständischer Unternehmen zu ermöglichen, ihre digitale Zukunft selbständig zu entwickeln. #openspace bietet darüber hinaus Zugang zu einem umfassenden Netzwerk an Digitalisierungs- und Technologie-Experten sowie zu Start-ups. Die im Januar 2017 gegründete openspace GmbH sitzt in Berlin und pflegt regionale Netzwerke und Kundenbeziehungen mit Relationship Managern in Hamburg, Frankfurt und Stuttgart.



Über Commerzbank

Die Commerzbank ist eine führende, international agierende Geschäftsbank mit Standorten in mehr als 50 Ländern. Mit den beiden Geschäftsbereichen Privat- und Unternehmerkunden sowie Firmenkunden bietet die Bank ein umfassendes Portfolio an Finanzdienstleistungen, das genau auf die Bedürfnisse ihrer Kunden zugeschnitten ist. Die Commerzbank finanziert über 30 Prozent des deutschen Außenhandels und ist unangefochtener Marktführer in der Mittelstandsfinanzierung. Die Commerzbank-Töchter Comdirect in Deutschland und M-Bank in Polen sind zwei der weltweit innovativsten Onlinebanken. Die Commerzbank betreibt mit rund 1.000 Filialen eines der dichtesten Filialnetze der deutschen Privatbanken. Insgesamt betreut die Bank über 16 Millionen Privatkunden sowie 1 Million Geschäfts- und Firmenkunden. Die 1870 gegründete Bank ist an allen wichtigen Börsenplätzen der Welt vertreten. Im Jahr 2015 erwirtschaftete sie mit 51.300 Mitarbeitern Bruttoerträge von 9,8 Milliarden Euro.

Logo.jpg

Zum #openspace Newsletter anmelden: